Fortbildungen in der Kindertagespflege
Samstag, 20.04.2024
Psychologie / Pädagogische Angebote Erziehungspartnerschaft / Selbstreflexion
FB-Nr. 224020

Gelingende Gesprächsführung im Kontext Kindswohlgefährdung

Warteliste

Inhalt:

Eltern und Kindertagespflegepersonen leben eine gemeinsame Verantwortung für das Wohl
des Kindes. Daraus ergibt sich, dass der Dialog und die Kommunikation mit den Eltern im
Kontext des Verdachts auf Kindeswohlgefährdung sehr bedeutsam sind.
Worte sind jedoch sehr mächtig und einmal ausgesprochen, nicht mehr zurückzunehmen.
Gerade wenn es um dieses sensible Thema geht, brauchen Kindertagespflegepersonen
Sicherheit und Fachwissen.

Inhalt:
• Formen und Folgen von Kindeswohlgefährdung
• Gesprächsführung bei Verdacht auf eine Kindeswohlgefährdung („wenn ich Eltern
ansprechen muss…“)
• Beschwerdegespräche mit Eltern führen (Bei Vorwürfen von Eltern über Fehlverhalten oder Gewalt durch die Kindertagespflegeperson)
• Kollegiales Gespräch nach Fehlverhalten
• angemessener Umgang mit Nähe und Distanz
• Kommunikationsmodelle
• Übungen für unsere Stimme

„Das echte Gespräch bedeutet: aus dem Ich heraustreten und an die Tür des Du klopfen.“
Albert Camus

Termin

Samstag, 20.04.2024 von 09:30 bis 16:00 Uhr

UE

8 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten

Dozent*in

Stefanie – Sahland, Erzieherin, ehem. Kitaleitung, Beraterin für Kindertagespflege und Kitas › mehr Info

Ort

Familien für Kinder gGmbH, Stresemannstr. 78, 10963 Berlin

Kosten

73,00 €

Anmeldung zur Veranstaltung

Sie können sich hier gleichzeitig zu mehreren Seminaren anmelden.

Zahlungsmöglichkeiten

Ich ermächtige die Familien für Kinder gGmbH den Betrag von meinem Konto durch Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an die von der Familien für Kinder gGmbH vorgenommenen Lastschriften einzulösen.

Name des Zahlungsempfängers: Familien für Kinder gGmbH
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE75ZZZ00000577127
Die Mandatsreferenznummer wird Ihnen auf der Anmeldebestätigung mitgeteilt.

Wenn Sie per Überweisung bezahlen möchten, wird zusätzlich zu der Seminargebühr eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 € pro Seminaranmeldung berechnet. Bitte tätigen Sie die Zahlung nach Erhalt der Rechnung (ca. vier Wochen vor Seminarbeginn).