Fortbildungen in der Kindertagespflege
Samstag, 09.03.2024
Pädagogik / Psychologie Erziehungspartnerschaft / Selbstreflexion
FB-Nr. 224010

Die Kindertagespflege als sicherer Ort für Kinder

Warteliste

Inhalt:

Kinderschutz wird oft mit Bildern von Übergriffen von körperlicher Gewalt oder sexuellem
Missbrauch verknüpft. Doch im Alltag der Kindertagespflege gibt es bereits kleinere, auch
unbewusstere Formen von Grenzüberschreitungen, welche die Beziehung zwischen Kind und
Kindertagespflegeperson nachhaltig prägen und belasten.
Ein bedeutsamer und erster Schritt, sich mit dem Thema Kindeswohlgefährdung auseinander
zu setzen ist, das eigene Handeln und die Sprache im Alltag immer wieder zu überprüfen und zu reflektieren. Die Erfahrung, dass ihre Grenzen von anderen respektiert werden, ist für alle
Kinder eine wichtige Voraussetzung für ihre gesunde Entwicklung.

Dieses Seminar möchte Sicherheit im Umgang mit dem Thema Kinderschutz im pädagogischen Alltag vermitteln und Kenntnisse vertiefen und unterstützt Kindertagespflegepersonen dabei, sich insbesondere mit der Frage „interner Gefährdungen“ auseinanderzusetzen und ein Schutzkonzept (fort)zu entwickeln.

Inhalt:
• Übersicht Formen der Grenzüberschreitungen & deren Folgen
• Ursachen frühzeitig erkennen & Maßnahmen ergreifen
• Risikoanalyse pädagogischer Schlüsselsituationen
• Entwicklung Schutzkonzept/Verhaltenskodex, Beispiele von Schutzvereinbarungen
• Haltung zum Kinderschutz & Stellenwert von Kinderrechten

„Eine gleichwürdige und integritätswahrende Pädagogik ist ein Garant dafür, dass Kinder in
der Kindertagesbetreuung keinerlei Formen von Gewalt ausgesetzt sind.“
Jesper Juul

Termin

Samstag, 09.03.2024 von 09:30 bis 16:00 Uhr

UE

8 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten

Dozent*in

Stefanie Sahland – Erzieherin, ehem. Kitaleitung, Beraterin für Kindertagespflege und Kitas › mehr Info

Ort

Familien für Kinder gGmbH, Stresemannstr. 78, 10963 Berlin

Kosten

73,00 €

Anmeldung zur Veranstaltung

Sie können sich hier gleichzeitig zu mehreren Seminaren anmelden.

Zahlungsmöglichkeiten

Ich ermächtige die Familien für Kinder gGmbH den Betrag von meinem Konto durch Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an die von der Familien für Kinder gGmbH vorgenommenen Lastschriften einzulösen.

Name des Zahlungsempfängers: Familien für Kinder gGmbH
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE75ZZZ00000577127
Die Mandatsreferenznummer wird Ihnen auf der Anmeldebestätigung mitgeteilt.

Wenn Sie per Überweisung bezahlen möchten, wird zusätzlich zu der Seminargebühr eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 € pro Seminaranmeldung berechnet. Bitte tätigen Sie die Zahlung nach Erhalt der Rechnung (ca. vier Wochen vor Seminarbeginn).